Sony Vegas Problem ? – Hier die Antworten

So wie der kleine Bruder Sony Movie Studio gibt es auch in Sony Vegas einige sehr gute Einstellungen welche man treffen kann um Performance-Problemen unter Sony Vegas Einhalt zu geben. Diese findest du weiter unten.

Dynamic RAM Preview erhöhen

Kann vor allem bei Performance-Einbrüchen helfen

Optionen –>Präferenzen –> Video –> Dynamic RAM Preview(um etwa 20 MB erhöhen)

Richtige Grafikkarte ausgewählt ?

Solltest du anstatt deiner eingebauten Grafikkarte den Onboard-Grafikchip verwenden kann sich dies sehr heftig auf die Schnelligkeit des Programms auswirken. Bei Notebooks sollte der richtige Grafikchip standartmäßig eingestellt sein.

Optionen –>Präferenzen –> Video –> GPU acceleration of video processing –> Richtige Grafikkarte/-bzw. Chip auswählen

Pre-Rendering

Sollte ein Videoobjekt in deiner Timeline viele Effekte in einem behalten welche viel Zeit zum vorrendern bei der Wiedergabe brauchen, kannst du diese Pre-rendern. So muss dieser bei der nächsten Wiedergabe nicht mehr gerendert werden und stört das Programm beim apsielen der anderen Clips nicht,

Clip auswählen –> Shift+B drücken

Vorschau-Qualität niedriger schrauben

Natürlich ist es schön sich seinen geschnittenen Film in der Vorschau mit bester Qualität anzusehen, allerdings kann dies auch die Performance enorm beeinflussen. Deswegen solltest du deine Vorschau-Qualität niedriger stellen.

Optimal(Voll)(Über dem Vorschau-Fenster) –> Umstellen auf Halb oder Viertel

Immer noch keine Lösung ? Schau hier vorbei:

Hier geht es zum Sony Vegas Forum